Was Sie sonst noch wissen müssen

Übrigens: Jugendliche können sich auch ohne Wissen der Eltern beraten lassen. Für eine Therapie
ist jedoch das Einverständnis der Sorgeberechtigten erforderlich.

Bei getrennt lebenden Eltern mit gemeinsamen Sorgerecht ist immer die Zustimmung beider Eltern zu einer Therapie erforderlich.

Zum ersten Gespräch müssen Sie nur die Chipkarte mitbringen, wenn eine Krankenkassenfinanzierung geplant ist.

Ich sehe mir gern die schulische Entwicklung an, die sich in den Zeugnissen niederschlägt. Wichtig sind mir auch Aussagen über die Geburt und die frühe Entwicklung, die ich dem Vorsorgeheft entnehmen kann. Natürlich sind auch alle anderen Vorbefunde wichtig.